Vorstellungsrunde • heute: Andrea von Liebedinge

Andrea ist seit dem „relax.me“ dabei – Ihr gibt man einen Schnitt und heraus kommt… tulpenrock sweat 1 liebedingeirgendwas „Andrea’sches“. Sie kann es nicht einfach nicht lassen hier noch eine Rüsche hinzuzufügen, dort ein Bindeband mit einzunähen oder da die Ärmel zu verlängern. Gerade das macht sie und ihre Nähkunst aber auch so liebenswert. Es ist immer wieder eine Mega-Überraschung was die Andrea wohl heute so postet. In ihrem Blog liebedinge lässt sie die ganze Welt dank wunderschöner Fotos an ihrem Kreativ-Wahn teilhaben. Und hier geht es längst nicht nur ums Nähen!

Wie bist du zum Nähen gekommen? Und nähst du nur als Hobby oder ist es mittlerweile schon Beruf geworden?

Ich habe mich schon seit ich denken kann kreativ ausgelebt. Witziger weise war das Nähen bis vor wenigen Jahren nie dabei. Aber nach der Geburt meines raglan.kids_liebedinge 4 ozweiten Sohnes kam ich langsam auf den Geschmack und habe angefangen für mich und meine Kinder zu nähen.

Im Herbst 2013 habe ich mein Label Liebedinge gegründet, unter dem ich unter anderem auch viel Genähtes wie Taschen verkaufe.

Was/für wen nähst du am liebsten? Machst du du auch noch andere Handarbeiten? Stricken, Häkeln, basteln …?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, weil es so sehrsummerjune coral 2 liebedinge vom jeweiligen Projekt abhängt. Ich nähe privat sehr gerne Kleidung  für mich und meine Kinder. Aber auch die vielen Kleinigkeiten, die ich für mein Label nähe machen mir besonders Spaß! Da ich aber neben dem Nähen noch Schmuck herstelle,

etwas töpfere und filze, wird das auf keinen Fall langweilig. Besondere Freude macht mir auch das entwerfen von neuen Taschenschnittmustern. Inzwischen haben ich schon eine kleine Sammlung von E- und Freebooks.

april love rosa grau liebedinge 2

Seit wann führst du einen Blog und was findet man dort?

Meinen Blog gibt es genauso lange, wie meine Nähkarriere. Ich hatte damals einfach das Bedürfnis, meine kleinen Erfolge mit anderen zu teilen. Dadurch habe ich auch meine Liebe zur Fotografie wieder entdeckt. Ich liebe schöne Dinge und etwas ansprechend zu präsentieren, deswegen macht mir das Bloggen so unheimlich viel Freude!

edna stoffschwester 1 liebedingeMein Blog ist inzwischen eine Art kreatives Tagebuch geworden. Ich probiere einfach unheimlich gerne neue Sachen aus. Sei es neue Schnitte probezunähen oder eine neue kreative Technik oder ein Material zu testen. Deshalb findet man auf meinem Blog auch ein buntes Sammelsurium aus allen möglichen Bereichen, wie leckeres aus der Küche und praktisches aus dem Haushalt bis hin zu ausgefallenem Lederschmuck oder romantischen Abendkleidern.

Hast du den ultimativen Näh-Geheimtipp, den du an die leni-pepunkt.- Schneiderinnen weitergeben möchtest?

Kreativ-Sein!blumencabochons 1 liebedinge

Ich arbeite gerne mit fertigen Schnitten und liebe es, wenn ich nicht großartig herumtricksen muss, damit die Teile zusammenpassen. Aber ich probiere auch gerne was aus und versuche die Schnitte an mich und meinen Stil anzupassen. Etwas Verlängerung hier, ein Bändchen da, ein Gummizug dort. Mut haben zur Kreativität und zum sich Ausprobieren. Das eier 2015 liebedinge 3ist glaube ich das, was mir am Wichtigsten ist, und was ich versuche durch meinen Blog weiterzugeben.

Andrea – 5 facts about you…

  1. Ich bin die einzige Frau in einem Männerhaushalt – vielleicht liebe ich es deshalb ein Mädchen zu sein!
  2. Ich bin bekennende Romantikerin und liebe Bücher und Filme mit Happy Ending.
  3. Ich trinke meine Milch mit Kaffee.
  4. Ich bin Kindergärtnerin, Landschaftscharchitektin und Vollblutmama
  5. Entspannung suche ich in der Musik, beim Malen oder in meinem Garten.relaxme kleid 5 liebedinge

Was macht dich glücklich – in drei Worten!

Jesus, Familie, Musik

 

Vielen Dank, liebe Andrea für diesen sympathischen Eindruck in dein „Kreatives Ich“. Ich bin glücklich, dass du dabei bist und unser Probenähen mit deinen traumhaften Fotos und immer gutes Feedback bereicherst!

 

Liebes, Yvonne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *