Zugegeben, der Beutel hat seinen wohlklingenden Namen wegen des mega-super-coolen Metallic-Stoffes >klick< bekommen. Aber jeder Beutel ist doch eigentlich ein GOLD.stück, nicht wahr? Haben wir ihn nicht dabei, vermissen wir ihn doch ganz schmerzlich (da muss man sich ja dann so zurücknehmen beim Shoppen ;-))

Den Metallicstoff in 2 Farben (Gold und Regenbogengrau) findet ihr hier >klick< bei uns im Shop. Hier >klick< findet ihr die (Neon-)Gurtbänder im Shop. Und hier >klick< haben wir die fertigen Plots für euch.

Das Tutorial für das GOLD.stück (inklusive Schnittmuster) >klick< ist natürlich wieder eher für Nähanfänger bestimmt – aber auch für die alten Hasen wieder mal eine Erinnerung, dass die Oldies doch immer auch die Goldies sind. Wer kann denn bitteschön nicht N-O-C-H einen Beutel gebrauchen? Gerade in diesen Zeiten, wo wir doch alle ganz dolle auf Nachhaltigkeit setzen sollten. Und je mehr Beutel im Fahradkorb, im Auto, in der Handtasche, im Büro und wo noch überall herumliegen, desto weniger kommen wir „ganz ausnahmsweise“ in die Bedrängnis heute doch noch „ein letztes Mal“ eine Tüte kaufen zu müssen…

Den schwarz-weiß gestreiften Köperstoff findet ihr hier >klick< bei uns im Shop und hier die (Neon-)Gurtbänder >klick<.

In diesem Zusammenhang möchte ich gerne auch noch einmal auf die #makemetakeme Aktion der Initiative Handarbeit hinweisen. Alle Infos dazu könnt ihr hier >klick< nachlesen. Und die coolen, nummerierten Labels könnt ihr dort >klick< auch (kostenlos) bestellen. Am 1. Advent ist hier der ganz große #makemetakeme Aktionstag, an dem die genähten Beutel (nochmal) alle gepostet werden sollen/dürfen/möchten – und damit darauf hingewiesen werden soll, dass zukünftig NIE WIEDER Einwegtüten gekauft werden sollen – egal ob aus herkömmlichen Papier, aus Reispapier, aus Graspapier oder gar args – Plastik – iiiiiihhhgittigit!

Am Anfang der Aktion – im Frühjahr diesen Jahres – war es übrigens das Ziel gewesen, zusammen 10.000 Beutel zu nähen – es wurde aber SEHR SCHNELL klar, dass diese Marke viel zu niedrig gesetzt war – innerhalb weniger Tage schoss die Zahl direkt auf die 10.000 zu 🙂 Jetzt ist das Ziel 50.000 Beutel zu nähen – schaffen wir das gemeinsam??

Also hopp, hopp – Label bestellen und losgelegt! Auf die Plätze, fertig, #makemetakeme !

Eure Yvonne