Jetzt wo ich eine Mama bin, wird mir erstmal klar, was meine Frau Mama damals mit mir und meinem kleinen Bruder (der früher jetzt echt mal ziemlich krass genervt hat) alles aushalten musste. Mir war überhaupt nicht klar WIE SEHR wir sie genervt haben müssen. Als Kind hab ich davon natürlich nichts mitbekommen. Und immer fröhlich weitergemacht. Wie gut, dass die Natur irgendwie vorgesehen hat, dass Mütter ihre Kinder dennoch lieben. Immer weiter lieben. Komme, was da wolle. So also auch bei uns. Meine Mama und auch mein Papa (logo!) standen immer hinter mir, haben mich meine eigenen Entscheidungen treffen lassen – auch wenn sie vorher schon wussten, dass es totaler Stuss ist, den ich da fabriziere – und haben mich hinterher dann wieder aufgefangen. Mich ernst genommen. Und mich so zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Ich mache, was ich für richtig halte. Und wenn es dann doch falsch ist, habe ich was daraus gelernt. Und mache weiter.

Als ich dann mit meinem neuesten Streich „ich mache mich selbständig“ um die Ecke kam, hat meine Mama keine Sekunde gezögert und ihren Job im örtlichen Supermarkt  kurzum gekündigt, um bei mir im Lädchen die Kunden und die Kasse zu bedienen. Mittlerweile macht sie auch den Versand der Stoffe aus unserem dawandashop und einiges mehr, was bei uns so anliegt. (Und mein Herr Vater kümmert sich bei leni pepunkt. übrigens um die dröge Zahlenarbeit. Was für ein Glück, dass er da Freude dran hat!!!) ♥

Die Verbindung zwischen Mutter und Tochter ist etwas Magisches, etwas Umunstößliches – zumindest habe ich das so erfahren – und dafür bin ich unendlich dankbar. Egal wie sehr wir uns zwischenzeitlich auf mal auf die Nerven gehen (sie aber bestimmt mehr mir als ich ihr – is‘ klar!), am Ende ist das alles egal. Hauptsache wir sind zusammen. Hauptsache wir haben uns.

Das können wir mit unseren neuen Shirts jetzt auch allen da draußen zeigen – unser Band bleibt immer bestehen, auch wenn wir von uns mal eine Pause brauchen, uns nerven. Wir finden immer wieder zusammen ♥

Ich hab dich lieb, Mama – I love you to the moon and back!

Den Plot könnt ihr euch hier >klick< herunterladen und eurer Mama eine Freude zum Muttertag bereiten. Selbstverständlich dürft ihr den Plot auch für eure Töchter und deren beste Freundinnen oder für die eigene beste Freundin verwenden – Möglichkeiten gibt es da bestimmt genug!

Für meine Mama und mich habe ich uns hier übrigens das Shirt „kalte.SCHULTER“ genäht – hier >klick< findet ihr das Papierschnittmuster und hier >klick< findet ihr das eBOOK dafür.

Ich wünsche euch jetzt erstmal ein schönes Wochenende – genießt die freien Tage!

Eure Yvonne